Bogen und Pfeile

Im Prinzip ist jeder Bogen ein Einzelstück und sollte genau besprochen werden, um die Erwartungen des Kunden, unsere Möglichkeiten und die Qualität des Holzes übereinstimmend bearbeiten zu können.

Grundsätzlich gilt für Holzbogen: Auszugslänge= halbe Bogenlänge minus Grifflänge( in der Regel 14cm). Oder anders herum: 2x Auszugslänge plus 14cm = Bogenlänge.

Ausnahmen von der Längenregel betreffen sehnenbelegte Bogen, Hornbogen und speziell getunete Holzbogen.

Die sogenannte normale Auszugslänge sind 28″ bzw. 71cm, gemessen für Erwachsene.

Wir liefern alle Bögen eingeölt, mit Griffumwicklung aus fettgegerbtem Hirschleder und Wollstoff und mit gewachster Sehne aus Flachs.

Unsere Preise inkl. Versand sind Richtpreise und variieren je nach zusätzlicher Ausstattung.

Der neue Bogen

So jetzt setze ich gleich mal dieses Prachtstück an den Beginn dieser Seite, eigentlich sollte ich gar keinen anderen Bogentyp mehr verkaufen!

Hier und hier gibt’ s noch mehr Details!

Der Bogen ist sozusagen das Ergebnis meiner mehr als zwanzigjährigen Erfahrung mit allen möglichen traditionellen Bogentypen und vereint verschiedene Stil- und Designelemente. Hauptsächlich mein Lieblingsdesign: den Mollegabet- Bogen mit hier extra langen schmalen Enden, die zudem in einem 30° Grad Winkel nach vorne gebogen sind. Ein Mollegabet/Reiterbogen- Hybride? Wie auch immer: der Bogen schiesst super und super schnell.

Der Bogen kommt in 140- 150cm Länge und ist für einen 28″- Auszug gedacht, Zuggewicht bis 50lbs oder mehr. Der Bogen ist so schnell, mehr als 50lbs sind da fast schon Luxus.

Wurfarme in osage oder Bergulme, Griffstück je nach dem was da ist oder passt, auch sind andere Befestigungen der Wurfarme am Griff möglich.

Grundsätzlich mache ich das mit dem “neuen Bogen ” so, daß ich sein making 0f hier einstelle und dann zum Verkauf anbiete.

Kostet: 375EURO, eingeölt, mit Flachssehne

Der neue Bogen mit 4 Pfeilen        

 

 

 

 

 

Langbogen als Stab- oder Flachbogen kosten 330EURO, Auszug in der Regel 28″ bzw. 71cm

langbogen

Langbogen aus Bergahorn und Robinie



Der klassische sehnenbelegte Bogen ist der ca.130cm lange Prairie- Indianerbogen oder auch der indianische Pferdebogen, mit bis zu heftigen 60lbs Zuggewicht(um so kürzer der Bogen, um so härter ist er zu ziehen, das ist schlichtes Hebelgesetz), diese Bogen sind oft an den Enden nach vorne gebogen(recurve) oder sie zeigen das ebenfalls klassische Vogelschwingen- Design, Griff vom Schützen weg gebogen, die Enden sind zum Schützen hin geformt.

Sehnenbelegte Prairie- Indianerbogen kosten 360EURO, mit ca.130cm Länge können sie 23″ gezogen werden und sind in der Regel aus Robinie gemacht, mit Hirschsehne belegt und kommen mit Griff, Bogensehne und eingeölt. Es gibt sie in schmalerVariante(grösste Breite am Griff mit 3cm) oder im Flachbogen- Design(3cm breiter Griff, Wurfarm von 4- 5cm auf 1.5cm an den Enden sich verjüngend).

Prairie- Indianerbogen

Klassischer Plains- Bogen, Robinie, sehnenbelegt, 130cm lang, 23″ Auszug, 52lbs



Bogen für Kinder bzw. Jugendliche sind entsprechend dem Alter gebaut(Größe, Zuggewicht), und meist als Langbogen in der schmäleren Stabbogen- oder breiteren Flachbogen- Form gestaltet und kosten 75 – 180EURO

Holzbogen- sommerprojekt THG

Kids schiessen ihre Holzbogen


Hornbogen sind viel aufwendiger herzustellen als reine Holzbogen oder sehnenbelegte Bogen und sollten, um ihre ganze Kraft auch zeigen zu können, nur mit hohen Zuggewichten gebaut werden, also 55lbs plus. Ein Hornbogen ist aufgrund des verwendeten Materials einfach schwer, der Bogen muß so viel auch viel Eigengewicht bewegen. Zudem ist ein Hornbogen feuchtigkeitsempfindlich und muß gut gepflegt werden: reinigen, einölen, trocken und temperiert aufbewahren. Das Zuggewicht kann um bis zu 15% variieren, je nach Luftfeuchte. Die extrem reflexen Hornbogen kann ich Anfängern nicht empfehlen, Hornbogen liefere ich in der Regel nur persönlich nach genauester Einweisung aus, sprich: am besten hier abholen.

Geschichtlich sind verschiedene Hornbogen- Typen überliefert, die berühmtesten sind die osmanischen Hornbogen, die als Weitschußbogen einen Flugpfeil  angeblich 800m weit schiessen konnten. Das scheint mir mehr Propaganda für den Sultan zu sein, trotzdem die schiessen wirklich weit.

Ich habe grosse Erfahrung im Bau diverser griechischer und skythischer Hornbogen- Typen, auch die indiansichen Schafhornbogen habe ich mehrfach erfolgreich gebaut.

Anfragen was möglich ist. Ein Hornbogen kostet 900- 1200EURO, je nach Gestaltung und Typ. Lieferzeit ist 6- 12 Monate.

girechische Hornbogen

Griechische Hornbogen


Mein liebster Bogentyp sind bis zu 145cm lange Holzbögen aus Weißdorn, Schlehe, Vogelbeere, osage oder Pfaffenhütchen, die auf 26″ gezogen werden können und mittels heat- treating, trapping, skinny tips auf höchste Performance getuned werden. Heat- treating meint das Härten des Bogenbauches mit Hitze (Heissluftföhn, Kohlebecken), wobei gleichzeitig das Gewicht des Bogens reduziert wird. Trapping bedeutet, daß der Bogen entlang seiner Kanten am Bogenrücken abgeschrägt wird, so entsteht ein sechseckiger Querschnitt. D.h. der Bogenrücken wird schmäler, der Bogenbauch bleibt breiter. Trapping kommt so der Tatsache entgegen, daß Holz Spannung besser aushält als Druck. Letztendlich geht es auch hier um eine Reduzierung des Bogengewichts. Die skinny tips bedeuten besonders schmale Bogenenden, die mit 1cm Breite und 1.5cm Dicke oft in statisch stabileren dreieckigem oder sechseckigem Querschnitt gestaltet sind. Diese Bogenenden sind ca.20cm lang, auch hier geht es um eine Gewichtsreduzierung, die hier an den Bogenenden besonders effektiv zur Geltung kommt.

Derart gebaute Holzbogen schiessen entsprechende Flugpfeile bei nur 40- 45 lbs ca. 200m plus weit.

Ein solcher Weitschuss- oder flight- Bogen kostet 380EURO.

osage flightbogen

11ocm kurzer osage- flight- Bogen, der mit 37lbs bei 23″ Auszug einen Flugpfeil ca. 200m weit schiessen kann

osage flightbogen 23"

Der kurze osage- flight- Bogen bei 23″ auf dem Tillerboard

kurze flightbogen

Flight- Bogen aus Osage und Pfaffenhütchen


Asymmetrische Bogen sind eigentlich nur noch in Form des japanischen Yumi- Bogens präsent, mit dem eine medidative Art des Bogenschiessens, das Kyudo, betrieben wird. Bis ca. 800 v.Chr. war wahrscheinlich der asymmetrische Bogen in Asien der häufigste Bogentyp. Heute sind Yumi- Bogen nur noch als aufwendiges Bambus/Holz- Laminat bekannt. Der ursprüngliche Yumi- Bogen, der sogenannte Manuki- Bogen war ein reiner Holzbogen, aus Pfaffenhütchen, Maulbeere oder Wacholder gefertigt, um 200cm lang, mit leichten recurves und einem kurzen unteren und langen und schmäleren, oberen Wurfarm.

Ein manuki- Bogen kostet 420EURO

manuki- bogen aus wacholder

Ein manuki aus Wacholder

asymmetrische Bogen

Asymmetrische Bogen aus osage, Robinie, Esche, Weißdorn


Pfeile

Einfache Gebrauchspfeile, abgestimmt auf den jeweiligen Bogen sind aus Zeder- oder Kieferschäften gemacht, mit Sportspitzen und echten Federn bestückt, kosten 7EURO.

Replikate historischer Pfeile mit Stein-, Bronze- oder Eisenblechspitzen versehen, Befiederung mit Hautleim und Sehnenfaden befestigt kosten ab 25EURO plus.

rekonstruktion olon kurin gol

Rekonstruktion des Bogens von olon kurin gol und entsprechende Pfeile mit erhabenen Holzpsitzen

pers. Hornbogen und Pfeile

Persische Pfeile mit Bronze- bzw. Hornspitzen, Hornkerben, Gänsefedern, Hornbogen


Flugpfeile, hohl, aus 6 Leisten(ev. unterschiedliche Holzarten und Farben) zusammengesetzt, nach vorne und hinten dünner werdend(getapert), mit Flugbefiederung(3cm lang, 5mm hoch) Hornkerben und stumpfen Knochenspitzen versehen, kosten 45EURO und müssen in Gewicht und Länge exakt auf den Bogen abgestimmt werden.

flugpfeile hohl osage flightbow

Flugpfeile, aus 6 Leisten zusammengesetzt, getapert, Knochenspitzen, Hornkerben, kurze und niedrige Befiederung




3 Responses

  1. Thomas Storch
    Thomas Storch 21. November 2012 at 20:30 | | Reply

    Hallo. Habe mal in der Jugend (vor 20 Jahren)einen selbstgemachten Eschenbogen hergestellt(leider viel Stringfollow) und über 200 meter geschossen. Dachte müsste jetzt mit meinen 65 Lbs, 32 Zoll Auszug, Langbogen (Nuss -glasfieberblegt) diese Weit locker überbieten . Ca 210 Meter (nur) kam ich mit einfachen Pfeil. Würde ein Pflugpfeil dieses weit überbieten ? Was könnte ich mit Ihrem Weitschussbogen ca 85 Lbs schissen ? Was würde dieser kosten ? Danke im vorraus T.Storch

  2. Caro
    Caro 30. Januar 2013 at 20:18 | | Reply

    Super! Vielen, vielen Dank für die schnelle Antwort und Hilfe. :)

Leave a Reply